Menü öffnen

Hauptmenü kleiner Screen

 

Weitere Informationen: gruener-hahn.net

Die Huysburg

Nachhaltigkeit

Das Benediktinerkloster Huysburg ist mit dem Umweltzertifikat "Grüner Hahn" ausgezeichnet worden. Der "Grüne Hahn" ist ein ökumenisches Projekt für Umweltmanagement, mit dessen Hilfe Gemeinden und kirchliche Einrichtungen ihre Umwelteinflüsse auf den Prüfstand stellen und Verbesserungsvorschläge erarbeiten können.

Dem gesamten Huysburg-Team ist ein gutes Umweltbewusstsein bescheinigt worden und eine positive Einstellung zu ökologischen Fragen. Das Zertifikat "Grüner Hahn" verpflichtet zugleich zu beständiger Weiterarbeit: Die Umweltbilanz soll weiter verbessert werden. Dazu finden jährlich Überprüfungen statt, auch zu den Umweltzielen der Huysburg, die weiterentwickelt werden sollen. Die nächste externe Prüfung steht vier Jahre nach der letzten Zertifizierung an. Deutschlandweit nutzen Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen das Umweltmanagementsystem, um die das eigene Handeln hinsichtlich der Umweltauswirkungen nachhaltig zu verbessern. 

Unsere gastronomischen Einrichtungen und der Klosterladen sind biozertifiziert und führen immer mehr entsprechende Produkte. Bei der Zubereitung der Speisen kommen saisonale und regionale Lebensmittel zum Einsatz.

Ein hauseigenes hocheffizientes Blockheizkraftwerk sorgt durch Kraft-Wärme-Kopplung für Strom, Heizung und Warmwasser unter Zukauf von Ökostrom. In Zisternen gesammeltes Regenwasser bildet zusammen mit dem Wasser des mittelalterlichen Brunnens die Grundlage für ein Brauchwassersystem. Es ist im ganzem Haus zugänglich (Toilettenspülungen, Gießwasser im Garten).

Auch in Hausreinigung und Verwaltung werden Prinzipien der Nachhaltigkeit und der Ressourcenschonung verfolgt.
 

Umweltleitlinien für die Huysburg

"Jedem wurde so viel zugeteilt, wie er nötig hatte." (Apg 4,35)

Im Sinne des "Maßhaltens" in der Benediktsregel, in der Ehrfurcht und Achtsamkeit im Umgang mit Menschen und Dingen und im Erkennen von Gott als Urgrund und Ziel des Menschen wollen wir uns für nachhaltige Lebensbedingungen und den sorgsamen Umgang mit Gottes gesamter Schöpfung einsetzen.

WIR, das sind alle, die hier auf der Huysburg leben und arbeiten: die Mönche des Konvents, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Haus und Garten, sowohl des Klosters als auch der Klosterverwaltung Huysburg GmbH (KVH) zusammen mit den hier engagierten Gemeindemitgliedern der Pfarrei St. Benedikt.

WIR haben uns entschlossen, auf der Huysburg das Umweltmanagementsystem "Grüner Hahn" einzuführen, und haben uns zum Ziel gesetzt

  • die Schöpfung zu bewahren,
  • die nachhaltige Entwicklung zu fördern und
  • den Umweltschutz im Denken und Handeln aller zu verankern.

Diese Ziele wollen wir mit der Einhaltung der von uns beschlossenen Umweltleitlinien erreichen:

1. Wir nehmen dankbar Gott als Schöpfer allen Lebens auf der Erde wahr. Wir Menschen sind Teil seiner Schöpfung und erkennen unseren Auftrag, uns für ihren Erhalt einzusetzen: 

  • Wir nutzen Wasser, Energie, Rohstoffe und Flächen sparsam und umweltgerecht.
  • Wir engagieren uns dafür, dass Abfälle vermieden und unvermeidbare Rückstände verwertet oder umweltverträglich entsorgt werden.
  • Wir nutzen umweltverträgliche Möglichkeiten für unsere Dienstreisen und bemühen uns um eine verbesserte Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

2. Wir haben unsere Verantwortung für die Rechte aller Menschen und der zukünftigen Generationen im Blick.

Wir richten unser Augenmerk auf den Einsatz von der Saison entsprechenden Lebensmittel aus regionalem und biologischem Anbau in Küche, Klosterladen und Klostercafé sowie auf die Erhöhung des Anteils an fair gehandelten Produkten in diesen Bereichen.

3. Wir verpflichten uns zur Einhaltung bestehender Gesetze und Bestimmungen und verpflichten uns darüber hinaus zu einer kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes im Zusammenhang mit unserer Tätigkeit.

4. Wir ermutigen uns und andere zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit der Schöpfung. Wir sehen unseren Umgang mit der Schöpfung als Teil unserer missionarischen Arbeit im säkularen Umfeld der Huysburg an. Diesem schöpfungstheologischen Ansatz folgend nehmen wir uns vor,  

  • im Rahmen regionaler und überregionaler Netzwerke Umweltthemen einzubringen und uns an ihrer Umsetzung zu beteiligen;
  • alle Beteiligten und Gäste regelmäßig zu umweltrelevanten Themen zu informieren und das aktive Handeln aller zu fördern;
  • im Rahmen der Gemeindearbeit auf der Huysburg Nachhaltigkeitsfragen immer wieder in den Blick zu nehmen;
  • den Anteil an umweltrelevanten und schöpfungstheologischen Themen in unserer Bildungsarbeit zu erhöhen;
  • die Bitte um Bewahrung der Schöpfung und das Gebet für die überregionalen Verantwortungsträger regelmäßig in unser Beten hineinzunehmen.

Huysburg, im November 2017 

nach oben nach oben

Zum Herunterladen

Hier finden Sie weiterführende Informationen und Materialien:

Umwelterklärung 2018 (Stand: 23.3.2018)

Umweltleitlinien (Stand: 11.2017)