Menü öffnen

Hauptmenü kleiner Screen

 

Aktuelle Meldungen

Ab Pfingstsonntag (31. Mai) wieder öffentliche Gottesdienste in allen drei Kirchen unserer Pfarrei

 

Information der Pfarrei St. Benedikt vom 16. Mai 2020 anlässlich der Coronavirus-Pandemie

 
Liebe Schwestern und Brüder,

unser Bischof Gerhard hatte mit Schreiben vom 6. Mai für das Bistum Magdeburg erklärt, dass er den Verzicht auf öffentliche Gottesdienste bis zum 24. Mai 2020 für geboten hält. Danach haben wir uns auch in unserer Pfarrei St. Benedikt gerichtet. Im Blick auf das kommende Pfingstfest haben wir uns nun entschieden, Schritt für Schritt mit einer behutsamen Öffnung zu beginnen. So werden wir am Pfingstsonntag (31. Mai) erstmals wieder öffentliche Gottesdienste feiern – natürlich unter Einhaltung der gebotenen Regeln.

Die Gottesdienste finden jeweils zu den gewohnten Zeiten statt. Was dabei im Einzelnen zu beachten ist, erfahren Sie weiter unten.

Allerdings: Vieles, was wir mit dem Gottesdienst verbinden – festlicher Gesang, Gesten der Gemeinschaft und auch eine gewisse Freizügigkeit –, wird zunächst noch nicht möglich sein. Dennoch ist es ein wichtiges Zeichen unserer Lebendigkeit als Volk Gottes, dass wir neben unserer individuell-persönlichen Glaubenspraxis auch wieder wirklich zusammenkommen und die Gemeinschaft im Gottesdienst direkt erfahren können.

Natürlich werden auch nicht alle sofort wieder dabei sein. Die Sorge um den Selbstschutz und um die Vermeidung von Risiken für andere verdienen Respekt und Anerkennung. Die Entscheidung teilzunehmen, dürfen alle ohne Druck fällen – unter Abwägung dieser Verantwortung für sich und für die anderen.

Die ersten Feiern der Gottesdienste unter diesen Bedingungen werden sicher auch eine Zeit des Eingewöhnens und Ausprobierens sein. Wir danken Ihnen allen jetzt schon für Ihre Geduld und Ihre Bereitschaft, die notwendigen Regelungen zu akzeptieren. Ausdrücklich danken wir auch denen für ihr Engagement, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Gottesdienste mitwirken. Bitte verbreiten Sie diese Informationen auch unter denen, die keinen Internetzugang haben. In den Kirchen liegt diese Informationen und das Schutzkonzept zum Mitnehmen aus.

Im Namen des Pastoralteams
Bruder Antonius
 
16. Mai 2020

 

Schutzkonzept für öffentliche Gottesdienste an Sonntagen
in der Pfarrei St. Benedikt
 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für die Teilnahme am Gottesdienst vorher unbedingt an. Für die Gottesdienste eines Sonntags endet die Anmeldefrist am Freitag vorher um 16.00 Uhr (abweichende Zeiten im Pfarrbüro!):

Nennen Sie bitte Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und den Gottesdienst, an dem Sie teilnehmen wollen (Zeit und Ort).

Mit ihrer Anmeldung akzeptieren Sie, dass Ihr Name in eine Liste eingetragen wird, die ausschließlich für den angegebenen Zweck genutzt und 4 Wochen nach dem Gottesdienst datensicher vernichtet wird. Die Anmeldeliste liegt in der entsprechenden Kirche dem Empfangsdienst vor, der ebenfalls zur Einhaltung der Datenschutzrichtlinien verpflichtet ist.
 

Zugang zu den Gottesdiensten

  • Bitte kommen Sie rechtzeitig zum Gottesdienst, also 10 Minuten vor Beginn.
  • Bringen Sie bitte Ihr persönliches Gotteslob mit.
  • Der Empfangsdienst wird Sie begrüßen, die Eintragung in der Liste überprüfen und Ihnen den nach den Abstandsregeln (2 m) markierten Sitzplatz zeigen.
  • Mund-Nase-Schutz kann, muss aber nicht zwingend getragen werden.
     

Der Gottesdienst

  • Die Feier ist den Vorschriften angepasst. Dennoch soll der Gottesdienst gottes- und menschenwürdig gefeiert werden. Es gibt nur wenig Gemeindegesang.
  • Der Friedensgruß muss ohne Körperkontakt erfolgen.
     

Austeilung der Hl. Kommunion

  • Der Spendedialog "Der Leib Christi" – "Amen" entfällt bei den einzelnen. Zu Beginn sagt der Priester nur einmal für alle laut "Der Leib Christi"; darauf antworten alle gemeinsam mit "Amen".
  • Der Kommuniongang entfällt; die Hl. Kommunion wird allen an den Platz gebracht. Wer die Hl. Kommunion nicht empfangen möchte, setzt sich.
  • Die Austeiler*innen lassen die Hostie still in die Hand der Empfangenden fallen, ohne die Hand zu berühren.
  • Die Mundkommunion muss bis auf weiteres unterbleiben.
     

Ende der Feier

  • Bitte halten Sie auch beim Verlassen der Kirche die Abstandsregeln (2 m in alle Richtungen) ein.
  • Wer noch persönlich beten oder eine Kerze anzünden will, bleibt bitte sitzen, bis die Gottesdienstgemeinde die Kirche verlassen hat; dann ist der Gang zur Muttergottes bzw. in die Marienkapelle möglich – bitte den Abstand von 2 m beachten.

 
nach oben nach oben